die Präventologin Maike Offel
die Präventologin Maike Offel

Hier finden Sie mich

     die Präventologin 

     Maike Offel
     Grauer Hof 7
     38820 Halberstadt

Rufen Sie einfach an unter

 

03941 3080201

oder schreiben Sie eine E-mail an: leffo2002@yahoo.de

Mai 2019

 

Trampolinschwingen in den Räumen der Fachschule für  Sozialwesen Halberstadt; Taubenstraße 24

pro Abend  8€

 

mittwochs von 19.00 - 19.45

 

und auch von 18.00 - 18.45 Uhr (derzeit nicht)

 

Körperkultur - Yogaübungen,

Körperübungen; Dehnung; Atmung; Körperwahrnehmung, Entspannung; montags 19.00 - 20.30 Uhr ;

 in den Räumen der Fachschule für  Sozialwesen Halberstadt; Taubenstraße 24

8€ pro Abend

 

Tanzspaß beim Verein Freunde für's Leben; jeden  1.-3. Donnerstag im Monat 13.45 - 15.15 Uhr; Vereinsräume Breiter Weg;

 

Lachyoga: 10.00 - 11.00 Uhr

jeweils 1x samstags/Monat, nächste:

7.9.19 in der KVHS Theaterstraße 6; Halberstadt

10.00 - 11.00 Uhr; 5€

bei mindestens 6 Anmeldungen

 

Freier Tanz - Wahrnehmung und Ausdruck von uns Selbst

und aktive Meditation

derzeit keine Angebote;

 

Persönliche Beratung mit dem Personal Coach in verschiedenen Lebenssituationen

laufende Termine und Orte nach Bedarf

 

Bitte für alle Angebote möglichst vorher anmelden!!

 

 Alle Meldungen

Hier eine Auswahl meiner derzeitigen

Lieblingszitate

"Sei du selbst! Alle anderen sind bereits vergeben." (Oscar Wilde)

 

"Es gibt einen Platz, den du füllen musst, den niemand sonst füllen kann; und es gibt etwas für dich zu tun, das niemand sonst tun kann" (Platon)

 

„Wer aufbricht, um Neues ins Auge zu fassen, wer zu wandeln beginnt, hat schon den ersten Schritt dahin getan, auch sich selbst zu wandeln.“

 

In der Verantwortung für uns liegt die Liebe zu uns, die wie ein undurchdringbare Schutzmantel ist.” (Karin A. M. Moisel)

 

Ziel des Lebens ist Spiel. Spiel bedeutet Tun um des eigenen Lebens willens. (Osho)

 

Ein großes Werk ist nichts ohne den Beitrag seiner Teile. (Hip hop Band Pyranya)

 

Wo es Lachen gibt, existiert Hoffnung. (Jim Savory)

 

Peace begins with a smile (Mutter Teresa)

 

Lachen ist Heiligkeit mit Sprudel drin (Anne Lamott)

 

Die wahre Unschuld schämt sich nicht. (Jean-Jacques Rousseau)

 

Mit Kummer kann man allein fertig werden, aber um sich aus vollem Herzen freuen zu können, mass man die Freude teilen. (Mark Twain)

 

Am Ende ist alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht zu Ende.

(Oscar Wilde)

 

Ein Mensch schaut in der Zeit zurück und sieht: Sein Unglück war sein Glück.

(Eugen Roth)

 

Du kannst mehr als du denkst.

 

Hab doch Geduld! Die dunkelste Stunde ist immer die vor Sonnenaufgang.

(Hans-J.F. Karrenbrock)

 

Es gibt keine große und schwierige Aufgabe, die sich nicht in kleine, leichte Aufgaben teilen ließe. (buddhistisches Sprichwort)

 

Hab den Mut zur Veränderung. Wer nichts verändern will wird auch das verlieren, was er erhalten möchte. (Gustav Heinemann)

 

Danke. Dazu gehören zwei: einer, der von Herzen gibt und ein anderer, der dankbar annehmen kann.

 

Nur Mut! Der Mensch kann erst die Weltmeere entdecken, wenn er dazu das Festland verlässt.

 

Wenn man fliegen will, muss man zuerst mit beiden Beinen auf dem Boden stehen, um sich abstoßen zu können.

 

Ein noch so kleiner Sonnenstrahl berührt die Seele und wärmt das Herz.

 

Man kann gegen Wellen ankämpfen oder sich von ihnen tragen lassen.

 

Ein Freund ist kostbar, zwei Freunde bedeuten einen unschätzbaren Reichtum.

 

Lebe den Moment so wunderbar, dass er es wert ist, sich an ihn zu erinnern.

(Fanny Crosby)

 

Man kann den Menschen nichts beibringen. Man kann ihnen nur helfen, es in sich zu entdecken. (Galileo Galilei)

 

Lass dir Zeit - Schildkröten können mehr von ihrem Weg erzählen als Hasen.

(aus China)

 

Wer seine Ziele kennt, findet seinen Weg. (Laotse)

 

Willst du den Körper heilen, musst du zuerst die Seele heilen. (Platon)

 

Jeder Mensch will glücklich werden; um das Ziel aber zu erreichen, müßte er zunächst wissen, was das Glück eigentlich sei. (Jean-Jaques Rousseau)

 

Wer nicht weiß wohin er segeln will, dem ist kein Wind gut genug. (unbekannt)

 

Meine Mutter hat mir immer gesagt
dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein
Als ich in die Schule kam fragten sie mich
was ich später einmal werden möchte
Ich sagte “ glücklich “
Sie sagten mir ich hätte die Frage nicht richtig verstanden
und ich antwortete ihnen
sie hätten das Leben nicht richtig verstanden
- John Lennon -

 

Hass ist der Winter des Herzens. (Victor Hugo)

 

Das Glück außerhalb von uns zu suchen gleicht dem Warten auf Sonnenschein in einer nach Norden gelegenen Höhle. Tibetisches Sprichwort

 

Wenn du immer das tust, was du schon immer getan hast, wirst du immer das bekommen, was du schon immer bekommen hast. - Weisheit  

 

Wissen ist kein Weg ins Paradies ...Wissen und Verstehen löschen nicht den Durst der Seele. Spürst Du es? Fühlen nährt die Seele. Wissen betäubt ... (Anonym)



ein Zitat von Buddha:

Aus dem Gedanken erwächst das Wort.
Aus dem Wort entsteht die Tat.
Aus der Tat entwickelt sich die Gewohnheit.
Aus der Gewohnheit wird ein Charakterzug.
Achte deshalb sorgfältig auf deine Gedanken.
Und lass sie aus Liebe entspringen,
aus der Achtung vor allem Lebendigen.

 

Das, was uns ängstigt, was wir fürchten, ist das, was wir nicht fühlen wollen ... All` das, was wir zu fühlen bereit sind, ängstigt uns nicht mehr und verliert seine Macht.

(Jürgen Weist)

 

Im Herzen des Widerstandes finden wir die Essenz von Kontakt und Trennung.

(Jürgen Weist)

 

Mündig ist nicht, wer glaubt Angst, Traurigkeit und Verzweiflung überwinden zu können, sondern wer sie zu durchdringen vermag und daran wächst.

(Karlfried Graf Dürckheim, Vom doppelten Ursprung des Menschen)

 

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

(Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz)

 

Das Ziel im Leben ist es, all unser Lachen zu lachen 
und all unsere Tränen zu weinen. 
Was auch immer sich uns offenbart, es ist das Leben, das sich darin zeigt, 
und es ist immer ein Geschenk, sich damit zu verbinden.
Marshall Rosenberg





Druckversion Druckversion | Sitemap
© die Präventologin Maike Offel