die Präventologin Maike Offel
die Präventologin Maike Offel

Hier finden Sie mich

     die Präventologin 

     Maike Offel
     Grauer Hof 7
     38820 Halberstadt

Rufen Sie einfach an unter

 

03941 3080201

oder schreiben Sie eine E-mail an: leffo2002@yahoo.de

August 2019

 

Trampolinschwingen in den Räumen der Fachschule für  Sozialwesen Halberstadt; Taubenstraße 24

pro Abend  8€

 

mittwochs von 19.00 - 19.45

 

und auch von 18.00 - 18.45 Uhr (derzeit nicht)

 

Körperkultur - Yogaübungen,

Körperübungen; Dehnung; Atmung; Körperwahrnehmung, Entspannung; montags 19.00 - 20.30 Uhr ;

 in den Räumen der Fachschule für  Sozialwesen Halberstadt; Taubenstraße 24

8€ pro Abend

 

Tanzspaß beim Verein Freunde für's Leben; jeden  1.-3. Donnerstag im Monat 13.45 - 15.15 Uhr; Vereinsräume Breiter Weg;

 

Lachyoga: 10.00 - 11.00 Uhr

jeweils 1x samstags/Monat, nächste:

28.9.19 und 29.10.19 in der KVHS Theaterstraße 6; Halberstadt

10.00 - 11.00 Uhr; 5€

bei mindestens 6 Anmeldungen

 

Freier Tanz - Wahrnehmung und Ausdruck von uns Selbst

und aktive Meditation

derzeit keine Angebote;

 

Persönliche Beratung mit dem Personal Coach in verschiedenen Lebenssituationen

laufende Termine und Orte nach Bedarf

 

Bitte für alle Angebote möglichst vorher anmelden!!

 

 Alle Meldungen

TrampolinSchwingen mit Bellicon-Trampolinen

das wirkungsvollste Allroundtraining

Es gibt eine Möglichkeit, sich in kürzester Zeit mit Freude und Spaß zu konditionieren ohne übermäßig zu schwitzen und dabei den gesamten Organismus profitieren zu lassen und zu entspannen:

 

Trampolinschwingen auf dem hochelastischen Trampolin Bellicon

 



Auf diesem Weg gibt es keine Verlierer!!

 

mittwochs

19.00 - 19.45 Uhr in der FS für  Sozialwesen  Halberstadt

Kosten: 8,-€;

 

 

 

Bitte mitbringen:

bequeme Kleidung; möglichst rutschfeste Socken; Lust; Getränk

 

Fakten:

Die "normale" Muskelspannung ist in den letzten 20 Jahren deutlich angestiegen; Rückenerkrankungen sind eine der häufigsten Gründe zur vorzeitigen Berentung; starke Zunahme von Gelenks- und Knorpelveränderungen (Arthrose), verspannte Nacken- und Schultermuskulatur, Kopfschmerzen, Bandscheibenprobleme...

 

Es müssen neue Formen der Konditionierung gefunden werden.

Den Faktoren Freude und Entspannung kommen dabei besondere Bedeutung zu:

 

Spielerisch leichte Bewegungen auf dem hochelastischen Trampolin, d.h. mit elastischen Seilbändern statt Stahlfedern,

die lotrechte, walkende Be- und Entlastung der Wirbelsäule und Gelenke, die Dehnung der Achillessehne, das wiegende Schwingen - diesem An- und Entspannungseffekt kann sich kein Muskel entziehen. Deshalb sind auch alle 70 Billionen Zellen des Körpers beteiligt!

Ein schonendes Körpertraining, denn je mehr Muskelgruppen einbezogen werden, desto schonender und doch effektiver ist ein Training für den Körper.

 

Nutzen:

- Eine riesige Stoffwechselarbeit wird geleistet, die Sauerstoffaufnahme ist um 68% höher als beim Joggen, schon 5 Minuten erbringen eine Sauerstoffaufnahme, die der eines 3000m - Laufes entspricht

- "nebenbei" tritt eine hochwirksame Lymphdrainage ein

- das lotrechte Schwingen bewirkt eine wunderbare Bandscheibenpflege  (Schwammreinigung) durch sanftes Walken

- gleichzeitig wird eine Förderung und Erhalt der Knorpelmatrix bewirkt; die Synovialflüssigkeit durchdringt die Knorpelfläche

- Verbesserung der Knochendichte  - Knochendichte entwickelt sich nur bei Muskelarbeit entgegen der Erdanziehungskraft; Trampolinschwingen ist die wirksamste Form gegen Osteoporose

- Immunsystem und Bindegewebe wird gestärkt

- moderate Trainingsform wirkt günstig auf den Fettstoffwechsel (fettverbrennenede Enzyme sind nur bei moderater Belastung aktiv)

- regt Verdauung und Ausscheidung an

- Körperhaltung, Koordination, Trittsicherheit und Gleichgewicht werden geschult

- Herz-Kreislauf profitiert vom Ausdauertraining

- schneller Stressabbau ist möglich

- durch Musik und Spiel läßt sich die entstehende spontane Freude verstärken

- es erinnert uns an Kindheitszeiten (Schwingen; hüpfen vor Freude; Spiel) und läßt uns an unser inneres Kind herantreten; es darf sich zeigen und leben.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© die Präventologin Maike Offel